Stiftung

<< zurück

Die Stiftung MadagasCare wurde 2003 vom Verband Schweizerischer Speditions- und Logistikunternehmen (SPEDLOGSWISS) gegründet um in Madagaskar humanitäre Projekte durchzuführen, welche insbesondere Kindern und Kranken zugute kommen. Die Stiftung untersteht der Aufsichtspflicht des Eidg. Departement des Inneren und ist unter der Nummer 413/2673 vom 25.02.03 registriert.

Es wird grossen Wert darauf gelegt, dass jeder Spendenfranken, ohne jegliche Verwaltungskostenabzüge, vollumfänglich den Projekten in Madagaskar zugute kommt. So arbeitet der Stiftungsrat ehrenamtlich und finanziert die übrigen Verwaltungsaufwendungen, wie Präsentations- oder Reisekosten, selbst.

Konkret erfüllt die Stiftung folgende Aufgaben:

  • Organisation von Sammelaktionen
  • Finanzierung und Überwachung von geprüften Projekten

Die Stiftung arbeitet in Madagaskar mit Vertrauenspersonen und überwacht die Arbeiten sowohl von der Schweiz aus, wie auch vor Ort in Madagaskar. Zur Sicherstellung einer möglichst hohen Kontrolle über die laufenden Projekte werden die benötigten Gelder für eine Projektphase jeweils erst nach erfolgreicher Beendigung der vorangehenden Phase gesprochen.

In den letzten Jahren konnten durch das Engagement der Stiftung 12 Container (21 TEU) mit Spitalbedarf, Material für Grundschulen und Gütern des täglichen Bedarfs nach Madagaskar versendet werden.

Um die Spendenfranken gezielter einsetzen zu können, werden heute Infrastrukturen für die Ausbildung und Betreuung von Kindern finanziert.

Die Spenden werden direkt in unsere Projekte im Süden der roten Insel – wo die Unterstützung der grossen Hilfswerke fehlt – investiert.

 

MADA_KARTE