Länderinformationen

<< zurück

Madagaskar die Rote Insel am Ende der Welt

Madagaskar ist die viertgrösste Insel der Welt (nach Grönland, Neuguinea und Borneo) und grösser als Frankreich, 400 km östlich der Küste Afrikas. Es ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die meisten Menschen kämpfen ums tägliche Überleben.

Es gibt nur wenige Länder die rascher wachsen als Madagaskar. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist noch nicht 15 Jahre alt. Die materielle Armut ist weit verbreitet, rund drei Viertel leben unter der absoluten Armutsgrenze das heisst mit weniger als einem Dollar pro Tag. Sauberes Wasser und elektrische Energie sind ein Luxus, von dem die Meisten nur träumen.

Die vielerorts prekäre Situation in den Bereichen Ernährung, Infrastruktur, Bildung, medizinische Versorgung und Hygiene lässt sich nur schwer verbessern, solange mit einer Verdoppelung der Bevölkerung innerhalb von gut 20 Jahren gerechnet werden muss.